Allgemeine Informationen

Für jede Grund- und Mittelschule hat die Regierung von Schwaben ein räumlich abgegrenztes Gebiet als Schulsprengel festgesetzt, d. h. die Kinder besuchen die Grund- und Mittelschule, in deren Schulsprengel sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

Zu den Grundschulen (GS) gehören die Jahrgangsstufen 1 mit 4, zu den Mittelschulen (MS) die Jahrgangsstufen 5 mit 9.

Mit Beginn eines neuen Schuljahres im September werden Kinder schulpflichtig, die bis zum Stichtag (30. September des jeweiligen Jahres) sechs Jahre alt sind oder im Vorjahr von der Aufnahme in eine Grundschule / Förderzentrum zurückgestellt wurden.

Für Kinder, die im Zeitraum von Oktober – Dezember des jeweiligen Jahres 6 Jahre alt werden, können die Eltern die Schulaufnahme beantragen. Nach dem Schulaufnahmeverfahren entscheidet die Schulleitung, ob das Kind aufgenommen wird.

Kinder, die in den genannten Zeiträumen das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die auf Wunsch der Eltern frühzeitig eingeschult werden sollen, müssen der schulpsychologischen Beratungsstelle vorgestellt werden.

Die Mittelschule baut auf der Grundschule auf. Der Unterricht erfolgt in anschaulicher und praxisbezogener Weise. Wer sich am Ende der Jahrgangsstufe 9 erfolgreich der »besonderen Leistungsfeststellung« unterzieht, erhält den qualifizierenden Hauptschulabschluss. Dieses Zeugnis bestätigt überdurchschnittliche Leistungen und genießt großes Ansehen in der Wirtschaft.

Nach einer anschließenden Berufsausbildung, die mit einer Durchschnittsnote von mindestens 3,0 abgeschlossen wurde, und mit einem Nachweis von mindestens ausreichenden Englischkenntnissen kann die Mittelschule ein Zeugnis über den qualifizierten beruflichen Bildungsabschluss (Quabi) ausstellen.

Für besonders leistungsstarke Schüler bestehen an mehreren Schulstandorten ab der Jahrgangsstufe 7 Mittlere-Reife-Klassen. In der Jahrgangsstufe 10 führt die Mittlere-Reife-Klasse zum mittleren Schulabschluss.

Für Schüler, deren Fähigkeiten eher im praktischen Bereich liegen, werden sog. Praxisklassen angeboten. Auskünfte erteilt die jeweilige Schulleitung.

In der Stadt Augsburg wird derzeit an insgesamt 10 Grundschulen und 8 Mittelschulen Unterricht in gebundenen Ganztagsklassen angeboten. Diese Schulen mit gebundenen Ganztagesklassen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt und befinden sich im Aufbau, d. h. es kann bislang noch nicht in allen Jahrgangsstufen diese Schulform besucht werden.

Weiterführende Links