Regionale Finalrunde im Augsburger Rathaus - Jugend debattiert

21.02.2018

Am 6. und 20. Februar fanden die diesjährigen regionalen Endausscheidungen des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ statt. An den beiden Terminen diskutierten Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II über zwei aktuelle Themen.

Engagiert, gut informiert und selbstbewusst traten an zwei Nachmittagen insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler aus Augsburg und der Region zu insgesamt vier Debattenrunden im Rathaus bzw. am Maria-Ward-Gymnasium zum Wettstreit mit Argumenten an. Sie hatten es nach den vorausgegangenen schulinternen Vorrunden in die regionale Finalrunde geschafft und stellten sich nun mit fundiertem Pro und Contra den Themen: Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden? Sollen in Augsburg/in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden? Alle Diskussionsteilnehmer hatten sich bestens vorbereitet und haben die durchaus komplexen Themen fair und engagiert diskutiert.

Als Zeichen der Wertschätzung dieser Debattenveranstaltung hatten sich in diesem Jahr die Stadträtinnen Beate Schabert-Zeidler bei der ersten Runde sowie Stephanie Schuhknecht bei der zweiten Runde bereit erklärt als Jurymitglieder zu fungieren.

Hermann Köhler betonte in seinem Grußwort zur Eröffnung des Wettbewerbs, dass es bei „Jugend debattiert“ um Überzeugungskraft gehe, um das Vertreten des eigenen Standpunktes und die Auseinandersetzung mit anderen Sichtweisen. „Wie im Schachspiel geht es um Strategie und den richtigen Zug. Debatten sind Verstandesübungen, die eine Grundlage für Verständigung und gemeinsames Handeln schaffen“, so der Bildungsreferent.

Zur Anerkennung ihres Einsatzes im Wettbewerb wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Büchergutschein belohnt. Auf die Sieger der beiden Debattenrunden wartet ein hochkarätiges Rhetorikseminar der Hertie-Stiftung und – selbstverständlich – die nächste Ausscheidungsrunde, der Landesentscheid in München.

Der Wettbewerb "Jugend debattiert" findet auf Schul-, Regional-, Landes- und Bundesebene statt. Die Vorbereitung der Jugendlichen auf den Wettbewerb erfolgt an den Schulen im Unterricht oder in Arbeitsgemeinschaften. Dabei werden die rhetorischen Fähigkeiten, die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen sowie die Persönlichkeitsentwicklung gefördert.

Rund 200.000 Schülerinnen und Schüler und 7.800 Lehrkräfte an 1.100 Schulen beteiligen sich jährlich bundesweit bei "Jugend debattiert". Der Landeswettbewerb in Bayern wird von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Heinz Nixdorf Stiftung in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst getragen. Schirmherr von "Jugend debattiert" ist der Bundespräsident. Der Landeswettbewerb in Bayern wird größtenteils durch Mittel des bayerischen Bildungsministeriums finanziert und durch den Bayerischen Landtag maßgeblich unterstützt.

Stolz präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 2018 aus Augsburg und der Region ihre Urkunden:

Die Teilnehmer der Debattierrunden am 6. Februar

Sekundarstufe I
v.l.n.r.:
Platz 1: Julia Wiederrich (Leonhard-Wagner-Gymnasium)
Platz 2: Amelie Junk (Gymnasium Maria Stern)
Platz 3: Clara Sterns (Gymnasium bei St. Anna)
Platz 4: David Eberle (Paul-Klee-Gymnasium)
Sekundarstufe I  v.l.n.r.: Platz 1: Julia Wiederrich (Leonhard-Wagner-Gymnasium) Platz 2: Amelie Junk (Gymnasium Maria Stern) Platz 3: Clara Sterns (Gymnasium bei St. Anna) Platz 4: David Eberle (Paul-Klee-Gymnasium)
Sekundarstufe II
v.l.n.r.:
Platz 4: Valentin Bayas (Gymnasium bei St. Anna)
Platz 2: Fiona Strauß (Gymnasium bei St. Anna)
Platz 1: Benedikt Reinhard (Gymnasium bei St. Anna)
Platz 3: Benjamin Hilse (Gymnasium Friedberg)
Sekundarstufe II v.l.n.r.: Platz 4: Valentin Bayas (Gymnasium bei St. Anna) Platz 2: Fiona Strauß (Gymnasium bei St. Anna) Platz 1: Benedikt Reinhard (Gymnasium bei St. Anna) Platz 3: Benjamin Hilse (Gymnasium Friedberg)

Die Teilnehmer der Debattierrunden am 20. Februar

Sekundarstufe I
v.l.n.r.:
Platz 4: Thiara Höhnle (Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg)
Platz 2: Sophie Keller (Maria-Ward-Gymnasium Augsburg)
Platz 3: Raphaela Daffner (Justus-von-Liebig-Gymnasium Neusäß)
Platz 1: Rebecca Gottfried (Schmuttertalgymnasium Diedorf)
Sekundarstufe I v.l.n.r.: Platz 4: Thiara Höhnle (Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg) Platz 2: Sophie Keller (Maria-Ward-Gymnasium Augsburg) Platz 3: Raphaela Daffner (Justus-von-Liebig-Gymnasium Neusäß) Platz 1: Rebecca Gottfried (Schmuttertalgymnasium D
Sekundarstufe II
v.l.n.r.
Platz 2: Bruno Gnannt (Maria-Theresia-Gymnasium Augsburg)
Platz 3: Lena Osterried (Maria-Ward-Gymnasium Augsburg)
Platz 4: Antonia Glogger (Peutinger-Gymnasium Augsburg)
Platz 1: Eric Schulze (Jakob-von-Liebig-Gymnasium Neusäß)
Sekundarstufe II v.l.n.r.  Platz 2: Bruno Gnannt (Maria-Theresia-Gymnasium Augsburg) Platz 3: Lena Osterried (Maria-Ward-Gymnasium Augsburg) Platz 4: Antonia Glogger (Peutinger-Gymnasium Augsburg) Platz 1: Eric Schulze (Jakob-von-Liebig-Gymnasium Neusäß

Organisatorinnen der Wettbewerbe am 20.2., links: Frau Dr. Margrit Fiederer, rechts: Frau Eva-Maria Noppen-Eckart
Organisatorinnen der Wettbewerbe am 20.2., links: Frau Dr. Margrit Fiederer, rechts: Frau Eva-Maria Noppen-Eckart