„Prima Klima Schulen“ im Rathaus ausgezeichnet

22.07.2017

Im Rahmen einer Auszeichnungsfeier wurden auch in diesem Jahr wieder die drei besten, am Öko-Schulprogramm teilnehmenden Schulen von  Bildungsreferent Hermann Köhler geehrt. Die Veranstaltung fand am 18.Juli  im Fürstenzimmer des Rathauses statt.

Geehrt wurden folgende Schulen:
1. Werner-von-Siemens-Mittelschule
2. Heinrich-von-Buz-Realschule
3. Friedrich-Ebert-Grundschule

Von diesen Schulen ist die Werner-von-Siemens Mittelschule ein Neueinsteiger beim Öko-Schulprogramm und zugleich Senkrechtstarter, der sehr viel Engagement bei der Durchführung von klima- und umweltrelevanten Projekten im Schulalltag aufgebracht hat. Die Heinrich-von-Buz-Realschule und die Friedrich-Ebert-Grundschule sind bereits seit Jahren im Umweltbereich sehr aktive Schulen und haben viele organisatorische Stärken und Eigenheiten ausbilden können, die ebenfalls einer gesonderten Auszeichnung wert sind.
Die Schulen konnten mit folgenden Aktivitäten glänzen:
 
Werner-von-Siemens-Mittelschule:

  • Aufschlussreicher Energierundgang durchs Schulhaus: Präsentation von Brennpunkten im baulichen und elektrischen Bereich; Aufzeigen und Anbahnen von umwelt- und klimafreundlichen Lösungen
  • Ausführliche Behandlung des Themas Klimawandel im Schulunterricht; hinzuziehen eines externen Fachmanns von der Universität Augsburg
  • Aufbau einer AG Umwelt und Natur, die ein breites Aufgabenspektrum übernimmt: Betreuung des Naturgartens, Überprüfung des Mülltrennverhaltens der Schule und Schulinspektion durch die bei den Stadtwerken als Energiedetektive ausgebildeten Schüler


Heinrich-von-Buz-Realschule:

  • Weiterführung eines schulumspannenden Managements zur Sicherstellung von energiesparendem Verhalten aller Beteiligten.
  • Kreative und spielerische Unterrichtsgestaltung zur Vermittlung von komplexen Themen wie „Megacities - Energieversorgung und Müllproblematik“ oder „Ökobilanzen verschiedener Kleidungen und Einkaufsverhalten“.
  • Einrichtung eines schwarzen Bretts zur Förderung des Schülerinteresses an klimarelevanten Themen - auch in der unterrichtsfreien Zeit; z.B.  hat jeder Interessierte hat die Möglichkeit, Zeitungsartikel dorthin zu pinnen und auch Diskussionen zu führen


Friedrich-Ebert-Grundschule:

  • Die erfolgreiche Arbeit der Energiedetektive und Pausenengel wird von der ganzen Schulfamilie gefördert und geschätzt.
  • Große Vielfalt an durchgeführten Umweltprojekten; Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung wird ganz groß geschrieben
  • Es wird intensiv mit externen Anbietern zusammen gearbeitet. Zum Beispiel mit der Umweltstation, den Stadtwerken, Bio-Bauernhöfen oder auch dem Netzwerk „Unser Land“
  • Bei den Ganztagsklassen Einrichtung einer wöchentlichen Doppelstunde „Umweltbildung“: Die Kinder erfahren Wesentliches über ihre Umwelt, die Veränderung der Natur im Lauf der Jahreszeiten, das Klima und die Bedeutung von Energie für den Menschen. Die bei der praktischen Erkundung bevorzugten Naturräume liegen dabei in Schulnähe. Aktive Einbindung der Schüler und direkte Erfahrbarkeit von Natur sind wichtige Elemente der Unterrichtsgestaltung.
  • Zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk wurde ein Film mit dem Titel „Lebensraum Streuobstwiese – von der Blüte bis zum Apfel“ gedreht. Dieser Film wurde am 08.05.2017 in der Sendung Querbeet gezeigt.

Das Öko-Schulprogramm (ÖSP) ist ein Energieeinsparprogramm für die öffentlichen Schulen der Stadt Augsburg, das vom Kommunalen Energiemanagement im Hochbauamt der Stadt Augsburg durchgeführt wird. Interessierte LehrerInnen, SchülerInnen und Hausmeister sind als die zentralen Akteure in das ÖSP eingebunden und sorgen für die Durchführung von Projekten zu den Themen Klimaschutz und Energieeinsparung. Die Umweltstation Augsburg ist über ihr Projekt „Prima Klima“ pädagogisch beratend und unterstützend tätig.


Ansprechpartner:

Matthias Löw, Leitung Öko-Schulprogramm,
Telefon: 0821 324 4667, E-Mail: matthias.loew(at)augsburg.de

Linda Kaindl, Leitung „Prima Klima in Augsburg“,
Telefon: 0821 650 22 36, E-Mail: prima-klima(at)us-augsburg.de

„Prima Klima Schulen“ im Rathaus ausgezeichnet
„Prima Klima Schulen“ im Rathaus ausgezeichnet