Neuer Anbau der Heinrich-von-Buz-Realschule eingeweiht

07.07.2017

Es ist geschafft: Nach rund zweijähriger Bautätigkeit konnten in dieser Woche die Ausbau- und Sanierungsmaßnahmen an der Heinrich-von-Buz-Realschule offiziell abgeschlossen werden.

Herzstück des Ausbaus ist der dreigeschossige Anbau mit einer neuen Mensa und drei Differenzierungsräumen. Er war dringend notwendig geworden, da die Realschule ihr Ganztagsangebot ausgeweitet hat. Mit den neuen Räumen kann nun sowohl die Mittagsversorgung der Schülerinnen und Schüler als auch entsprechende Aufenthalts-, Betreuungs- und Unterrichtsmöglichkeiten garantiert werden.  Jeder Raum ist mit neuen Möbeln, einem Medienwagen und modernen IT-Geräten ausgestattet.

Darüber hinaus wurden auch Veränderungen durchgeführt, die erst auf den zweiten Blick erkennbar, aber unerlässlich sind: Das Schulgebäude ist jetzt barrierefrei zugänglich, der Brandschutzwurde verbessert, die Außenfassade und der Eingangsbereich verschönert  sowie die IT-Ausrüstung auf den neuesten Stand gebracht. Insgesamt hat die Stadt hier knapp fünf Millionen Euro investiert.

Funktionell und ästhetisch: Der neue Anbau mit Mensa und Differenzierungsräumen
Funktionell und ästhetisch: Der neue Anbau mit Mensa und Differenzierungsräumen