Kooperation zum Welttag des Buches: „Lesende Straßenbahn“ fährt Schulklassen durch Augsburg

11.05.2017

Anlässlich des Welttages des Buches haben sich die Stadtbücherei Augsburg, die Freunde der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V., das staatliche Schulamt der Stadt Augsburg, das Netzwerk Lesen und die Stadtwerke Augsburg etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um Kindern Lesevergnügen nahe zu bringen: die lesende Straßenbahn.

Sechs prominente Vorleser lasen bei sechs Fahrten am 25. April 2017 in einer historischen Straßenbahn sechs dritten und vierten Grundschulklassen ausgewählte Geschichten vor.

Vor bzw. nach ihrer Straßenbahnfahrt besuchten die Klassen die Stadtbücherei, um an einer Führung teilzunehmen, sich Ausweise ausstellen zu lassen oder einfach nur herumzustöbern. Als kleines Andenken an die Lesefahrt erhielten die Klassen das Bilderbuch „Guten Morgen, kleine Straßenbahn“ geschenkt, mit dem sie im Unterricht weiterarbeiten können, z. B. in Form von Aufsätzen oder einer kleinen Schreibwerkstatt.

Zwischen der Stadtbücherei und den Stadtwerken besteht seit 2009 ein Sponsorenvertrag. So fördert die swa unterschiedlichste Projekte, zum Beispiel zum Thema Sprachbildung.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4e der Grundschule Kriegshaber vor der Lesefahrt
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4e der Grundschule Kriegshaber vor der Lesefahrt